Minahe

Minahe

 

Stell Dir vor, Du wärst unsterblich, lebtest aber allein auf einem ganzen Planeten. Nur ein Tor wäre übrig geblieben, das in eine andere Welt führt. Was würde Dich daran hindern hindurch zu schreiten?

Warum wärst Du freiwillig einsam?

Oder stell Dir vor, Du wärst alt. Die Gesellschaft habe entschieden Du wärst– aufgrund Deines Alters – eine zu große Bürde. Du solltest verschickt werden in ein „Retirement-Center“. Abgeschoben. Fern von allem, das du kennst und liebst.

Was würdest Du tun, um aus der erzwungenen Isolation zu entfliehen?

Und was glaubst Du würde passieren, wenn zwei Kreaturen mit diesen Hintergründen Freunde würden?

“Minahe” ist eine Anti-Utopie im Fantasy-Gewand für junge Erwachsene. Sie erzählt die Geschichte zweier Frauen.

Eine dieser Frauen ist Minahe, ein giraffenartiges Wesen mit pinkem Fell und gelben Streifen. Sie lebte einst im Paradies. Bis eines Tages ein Tor auf ihrem Planeten erschien und alle Bewohner Dhamas dazu verführte, hindurch zu schreiten. Allen voran Elehan, der großen Liebe von Minahe. Nur Minahe wollte Dhama nicht verlassen. Denn sie war dort einst glücklich.

Eleonora – die zweite Frau – lebt auf einem Planeten auf der anderen Seite des Tores. Sie ist eine ältere Dame mit Schildkrötenpanzer und Dreadlocks. Sie steht kurz vor ihrer Deportation, denn sie hat ihr „zulässiges Alter“ auf Halom schon längst überschritten. Angeblich soll sie in ein Retirement Center verbracht werden, doch Eleonora vermutet hinter dem Center eine Verschwörung. Sie ist der festen Überzeugung, dass es dieses Center in Wirklichkeit nicht gibt. An ihrer Einschätzung gibt es aber Zweifel. Denn es ist unklar, ob Eleonora aufgrund ihres Alters nicht geistig verwirrt sein muss. So gibt es Anhaltspunkte, dass ihre Freunde imaginär sind. Und ihre vielen Agentengadgets – wie beispielsweise der Zufallsmanipulationsphaser und die Handtasche mit integriertem schwarzen Loch – sind fast zu fantastisch , um wahr zu sein.

Dank eines Steins und eines Spions, treffen Eleonora und Minahe letztlich aufeinander. Sie werden Zeuge eines Mordes und verstricken sich tief in eine Detektivgeschichte, die sich um die wahren Geschehnisse des Retirement Centers rankt. Bis letztlich Minahe in die Fänge ihrer alten Liebe Elehan gerät, der an der Spitze der Verschwörung zu stehen scheint.

Und letztlich ist doch alles anders, als es scheint.

Neugierig geworden? Dann schreib mir und ich halte dich auf dem Laufenden.

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>